03. - 04. Februar 2016

Um was geht es?

Anfang Februar finden an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart die ersten öffentlichen Cinematography Days unter der Leitung von Prof. Stefan Grandinetti statt. Am 3. Februar geht es ganztägig um Forschungsprojekte und neue Technologien, am 4. Februar stehen Fachpräsentationen aus der Filmindustrie und eine Hands-On Ausstellung auf der Tagesordnung. Das Programm richtet sich sowohl an Studierende und Auszubildende, als auch an alle Film- und Fernsehschaffenden.

Am ersten Tag werden von 10:00 bis 19:00 Uhr Forschungsprojekte präsentiert und diskutiert, die sich mit aktuellen Themen neuer Technologien aus der Filmbranche beschäftigt haben: Die HdM zeigt verschiedene Arbeiten zu High Dynamic Range, Wide Color Gamut, Lightfield und Infrarotaufnahmen. Unsere Gäste von der Züricher Hochschule der Künste (ZHdK, Department Darstellende Künste und Film) zeigen unter der Leitung von Prof. Christian Iseli entstandene Projekte zu Analog-Digital-Vergleich, High Resolution 4K und Higher Frame Rates.
Die Präsentationen werden in einer 4K-Projektion vorgeführt und von den Referenten jeweils im Anschluß erläutert. Prof. Rolf Coulanges (BVK, IMAGO) wird einen Vortrag zur „Qualität des Bildes in der digitalen Zeit“ beisteuern, der zu einer zusammenfassenden Podiumsdiskussion aller Referenten des Tages einleitet. Im Vordergrund steht an diesem Tag die ästhetische Diskussion der Chancen, sowie der „Risiken und Nebenwirkungen“ für die Filmgestaltung mit neuen Technologien.


Am zweiten Tag stehen von 10:00 bis 19:00 Uhr Vorträge und Präsentationen aus der Filmindustrie auf dem Programm, die sich an den Themen der Forschungsprojekte orientieren oder neue Produkte vorstellen, die von Firmen wie ARRI, Sony, RED, Zeiss, AJA, K5600, Canon, Dedo Weigert und anderen angeboten werden. Parallel dazu können die Teilnehmer der Cinematography Days eine große Auswahl an Produkten der präsentierenden Firmen in den Studios der HdM auf einer Hands-On-Austellung direkt kennenlernen.

Der Eintritt ist Studierende, Auszubildende und Angehörige der HdM frei, eine Tageskarte kostet 15,-€.
Die Selbstverpflegung mit Mittagessen und Snacks kann an der HdM in der Mensa „Eat’n Talk“ vorgenommen werden. Zeit und Raum für den fachlichen Austausch, Gespräche sowie Networking ist vorgesehen...

Das finale Programm für beide Tage wird ab Mitte Januar verschickt werden und online stehen. Um eine Anmeldung auf der Homepage wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Beste Grüße,
Prof. Stefan Grandinetti & Team

Tag 1 | 03. Februar

  • ab 09:00 | Empfang

    Vor dem Hardcut findet die Registierung und der Einlass statt.

  • 09:45 - 10:00 | Begrüßung

    durch Prof. Stefan Grandinetti, HdM

  • 10:00 - 11:45 | High Dynamic Range und Wide Color Gamut

    HDR-Testsequenzen mit bis zu 3000 cd/qm; Demonstration Rec.709 vs. DCI-P3 vs. Rec.2020 mehr

    Prof. Stefan Grandinetti vita, Jan Fröhlich (Doktorand) vita, HdM

  • 12:00 - 13:00 | Analog-Digital

    Resultate eines Forschungsprojekts mit Direktvergleichen der Aufnahme- und Projektionsformate an der Zürcher Hochschule der Künste mehr

    Prof. Christian Iseli vita, Miriam Loertscher vita, ZHdK

  • 14:00 - 15:45 | Digitized Reality: 4K & HFR

    Die Auswirkungen erhöhter räumlicher Auflösung (4K) und zeitlicher Auflösung (Higher Frame Rates) auf die gestalterische Arbeit und die Zuschauer. Experimente, Kurzfilme und Resultate einer Zuschauerstudie der Zürcher Hochschule der Künste. mehr

    Prof. Christian Iseli vita, Miriam Loertscher vita, ZHdK

  • 16:00 - 16:45 | Lichtfeldtechnologie für Filmproduktionen, Kurzfilm „Coming Home“

    Die Präsentation stellt ein Forschungsprojekt der HdM mit dem Fraunhofer IIS Erlangen vor, dass das Potential der Lichtfeldtechnologie für Filmproduktionen untersucht. mehr

    Prof. Katja Schmid vita, Andreas Engelhardt vita, HdM

  • 17:00 - 17:45 | Die Qualität des Bildes in der digitalen Zeit

    Kritische Überlegungen zur Ästhetik neuer Technologien aus künstlerischer Sicht mehr

    Rolf Coulanges vita, BVK, IMAGO

  • 18:30 - 19:30 | Podiumsdiskussion mit den Referenten des Tages und Gästen

    Chancen, "Risiken und Nebenwirkungen" von neuen Technologien für neue Gestaltung in der Kinematografie

Tag 2 | 04. Februar

  • 10:00 - 10:45 | Simulation von Objektiveigenschaften

    Bokeh, Geisterbilder, Streulicht, chromatische Aberrationen sowie ihre zugrunde liegenden physikalischen Mechanismen mehr

    Vladan Blahnik vita, Head of Optical Design Department ZEISS

  • 11:00 - 11:45 | Vorstellung RED Kamerasysteme

    RAW-Workflow, Motion & Still Shooting, Sensor Size & Resolution von 4,5K bis 8K mehr

    André Becker vita, product specialist at RED Cinema

  • 12:00 - 12:45 | Highspeed Cinematography mit Phantom Kameras

    Einsatzmöglichkeiten, technische Herausvorderungen und praktische Erfahrungen

    Martin Faltermeier vita, Fred Settmacher vita, DEDO WEIGERT

  • 14:00 - 14:45 | 4K / UltraHD Workflow Lösungen

    Lösungen und Anwendungsbeispiele mit Produktionskamera CION und Ki Pro Ultra Fieldrecorder mehr

    Dirk Ellis vita, AJA

  • 15:00 - 15:45 | Einführung 4K-Workflow

    mit EOS C300 Mark II, 24”-4K-Referenzmonitor DP-V2410, Optiken für die 4K-Produktion mehr

    Martin Bilic vita, Dirk Fobker vita, CANON

  • 16:00 - 16:45 | The Impact of Higher Frame Rates on Creative Use of Motion Blur

    Motion blur is a fundamental physical limitation in image capture mehr

    Dr. Johannes Steurer vita, Principal Engineer R&D, ARRI

  • 17:00 - 17:45 | SONY’s Super-35 CMOS Kameras und Tools für die 4K/HDR-Produktion

    Der Vortrag gibt einen kurzen Überblick über die aktuellen S35 Kameras als auch über Tools für eine HDR Produktion aus dem Hause Sony. mehr

    Sebastian Leske vita, SONY

  • 18:00 - 18:45 | Infrarotaufnahmen in der Kinematographie

    Technik, Anforderungen, Möglichkeiten bei der Gestaltung im Infrarot. Vorführung „ACROMA“ - 4K Infrarot Experimental-Kurzfilm, gedreht mit ARRI Alexa XT Plus B+W und Red Epic-X IR mehr

    Daniel Erpilev vita, HdM, Freelancer

Hands-On Austellung

In den HdM-Studios wird am 04.02. neben den Vorträgen ganztägig eine Hands-On-Ausstellung mit folgenden Ausstellern geöffnet sein:

Anmeldung

Die Anmeldung für die nächsten Cinematography Days wird voraussichtlich 2017 möglich sein.

Impressionen